Welt­weit gibt es rund 700 Schwei­ne­r­as­sen. Seit eini­gen Jah­ren erfreu­en sich die älte­ren Ras­sen immer grö­ße­rer Beliebt­heit. Die­se for­dern sowohl in Sachen Tier­wohl als auch beim Geschmack ande­re Hal­tungs­be­din­gun­gen. Das zuneh­men­de Bewusst­sein der Kon­su­men­ten, dass die Tier­hal­tung und die dar­aus indus­tri­ell pro­du­zier­ten Fleisch- und Wurst­wa­ren in vie­ler­lei Hin­sicht einen faden Bei­geschmack haben, führt zum Umden­ken hin zu nach­hal­ti­gem, regio­na­lem und allem vor­an tier­wohl­ge­rech­tem Fleischgenuss.

  • Schwei­ne im Außengehege
    Quel­le: AndyWalther/Pixabay

Mit unse­ren Duroc-Schwei­nen bie­ten wir Kon­su­men­ten zudem eine bes­se­re Qua­li­tät, da die Auf­zucht­be­din­gun­gen die gesetz­li­chen Vor­ga­ben um eini­ges über­stei­gen. Bei uns haben die Tie­re genü­gend Platz, was Krank­hei­ten vor­beugt, natür­li­ches Ome­ga-3-Fut­ter, was die Qua­li­tät des Flei­sches noch stei­gert, und ein fast dop­pelt so lan­ges Leben, was ein lang­sa­me­res und gesün­de­res Wachs­tum ermög­licht. Mehr zu unse­ren Duroc-Schwei­nen fin­dest Du hier.

5 Grün­de für Fleisch vom Duroc-Schwein 

#1 Duroc-Schwei­ne sind gene­tisch per­fekt für die Zucht geeignet.
Duroc-Schwei­ne sind beson­ders robust. Die stress­re­sis­ten­ten und von Natur aus ruhi­gen Tie­re sind bei art­ge­rech­ter Auf­zucht weni­ger krank­heits­an­fäl­lig als die häu­fig hoch­ge­züch­te­ten Ras­sen aus der kon­ven­tio­nel­len Mast. Die Hal­tung im Frei­en ist für Duroc-Schwei­ne zu jeder Jah­res­zeit mög­lich, da weder Käl­te noch star­ke Son­nen­ein­strah­lung ihnen etwas ausmachen.

#2 Duroc-Schwei­ne pro­fi­tie­ren von gutem Wachs­tum und Kreuzungen.
Duroc-Fer­kel wach­sen schnell, was u. a. durch die star­ke Milch­pro­duk­ti­on bei den Sau­en mög­lich ist. Ein aus­ge­wach­se­nes Schwein die­ser Ras­se wiegt 300 bis 350 kg. Die Kreu­zung der Duroc-Eber mit ande­ren Ras­sen bringt wei­te­re Vor­tei­le, u. a. ist das Fleisch dadurch beson­ders hoch­wer­tig und trägt zur Robust­heit der Fer­kel bei.

#3 Duroc-Schwei­ne haben genü­gend Auslauf.
Der hohe Fett­ge­halt der Tie­re führt dazu, dass sie kaum in der indus­tri­el­len Ver­ar­bei­tung vor­kom­men. Betrie­be, die Duroc-Schwei­ne züch­ten, legen beson­de­ren Wert auf qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges Fleisch und Tier­wohl in Ver­bin­dung mit hohen Geschmacks­stan­dards. Viel Aus­lauf, Fut­ter mit aus­ge­wähl­ten Zuta­ten und eine län­ge­re Mast ermög­li­chen den Tie­ren ein gutes Leben und das schmeckt man.

#4 Duroc-Schwei­ne haben fein mar­mo­rier­tes Fleisch.
Das Gleich­ge­wicht zwi­schen Mus­kel- und Fett­an­teil ist in einer fei­nen Mar­mo­rie­rung sicht­bar. Das führt u. a. dazu, dass bei der Zube­rei­tung das Fleisch saf­tig bleibt und wert­vol­le Nähr­stof­fe erhal­ten werden.

#5 Duroc-Schwei­ne sind beson­ders beim Gril­len beliebt.
Der unver­wech­sel­ba­re Geschmack des Flei­sches kommt beim Gril­len wun­der­bar her­aus und bedarf kaum zusätz­li­cher Gewür­ze. Auch die Kon­sis­tenz und damit die Qua­li­tät über­zeu­gen bei der Zube­rei­tung auf dem Grill.

Fazit: Tes­ten Sie unser Pre­mi­um-Fleisch und über­zeu­gen Sie sich selbst von der hoch­wer­ti­gen Qua­li­tät und dem ein­zig­ar­ti­gen Geschmack!

Das Schwei­ne­fleisch unse­rer Tie­re kön­nen Sie bei Ver­füg­bar­keit bei unse­ren Part­nern bestel­len. Wir sind uns sicher, wer unse­re Pro­duk­te ein­mal pro­biert, wird dabeibleiben.

Gern kön­nen Sie auch Mit­glied in unse­rer Genos­sen­schaft wer­den. Unse­re Mit­glie­der wer­den regel­mä­ßig über alle Vor­gän­ge infor­miert, erhal­ten ein­mal im Jahr ein Fleisch­pa­ket und ent­schei­den bei Hal­tungs­be­din­gun­gen, Inves­ti­tio­nen und Ver­trieb mit. Mehr Infor­ma­tio­nen dazu fin­den Sie hier: https://privatkunden.geniessergenossenschaft.de/mitglied-werden/.